Märkte / Makro

«Das Experiment Nullzins ist gescheitert»

Steen Jakobsen, Chefökonom von Saxo Bank, ist überzeugt, dass die lockere Geldpolitik in Europa nichts bringt. Er fordert staatliche Investitionen in die Zukunft.

Dunkle Wolken ziehen auf über Europa. Die Wirtschaft der Währungsunion steht am Rand einer Rezession. Im vierten Quartal ist sie nur noch 0,2% gewachsen, die Frühindikatoren zeigen nach unten. Und das, obwohl die Europäische Zentralbank (EZB) die Leitzinsen seit bald drei Jahren auf null hält und für über 2,5 Bio. € Anleihen gekauft hat.

Für Steen Jakobsen, Chefökonom der Saxo Bank, ist das der deutlichste Beweis dafür, dass die Geldpolitik der EZB gescheitert ist. Der eloquente Däne nimmt kein Blatt vor den Mund: «Wir hatten die grösste geldpolitische Lockerung der Geschichte, aber es gibt nichts Zählbares vorzuweisen», lautet sein Verdikt. Der Preis des Geldes habe keinerlei Wirkung mehr auf die Konjunktur. «Das ist nun das Ende des grössten monetären Experiments der Geschichte», konstatiert er.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare