Unternehmen / Ausland

Das grosse Rangeln im Tech-Sektor

Apple gegen Facebook, Intel gegen AMD, Microsoft gegen alle: Im Technologiesektor trennt sich nach einem besonderen Jahr 2020 die Spreu vom Weizen.

Noch fahren Apple, Microsoft & Co. Milliardengewinne ein. Doch der Ton wird rauer. Das zeigen die jüngsten Abschlüsse der Tech-Konzerne. Apple gewinnt zulasten von Intel, verschärft den Ton mit Facebook im Kampf um das Riesengeschäft mit Onlinewerbung. Microsoft setzt Amazon und Alphabet in der Cloud unter Druck. Spieler wie Netflix, die ungeachtet starker Konkurrenz wachsen, werden zur Ausnahme.

Von FAANG-Titeln ist die Rede oder der GAFAM-Gruppe – gebildet wird das Akronym aus den Anfangsbuchstaben der Tech-Konzerne: Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Alphabet-Tochter Google, in der alternativen Version ergänzt um Microsoft. Diese Anbieter dominieren in ihrem Feld, kommen sich aber zunehmend in die Quere. Sie haben in den vergangenen Tagen ihre Abschlüsse für 2020 vorgelegt – bis auf Amazon und Alphabet, die kommenden Dienstag nach Börsenschluss ihren Zahlenkranz vorlegen. Von der Stärke der US-Konzerne profitieren auch heimische Unternehmen (vgl. Box). Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?