Märkte / Makro 07:52 - 28.03.2017

Das ist die sicherste Münze der Welt

Rund mit zwölf Ecken: So sieht die neue britische Pfund-Münze aus, die so fälschungssicher wie keine andere sein soll.
lesen sie mehr
zum Stichwort
EU
Supranationale Organisation (früher Europäische Gemeinschaft), in der 27 europäische Staaten zusammengeschlossen sind. Pfeiler ist die wirtschaftliche Integration. Die wichtigsten Errungenschaften sind der Binnenmarkt und der Euro .
Europäische Union
Supranationale Organisation (früher Europäische Gemeinschaft), in der 27 europäische Staaten zusammengeschlossen sind. Pfeiler ist die wirtschaftliche Integration. Die wichtigsten Errungenschaften sind der Binnenmarkt und der Euro .

Einen Tag vor dem offiziellen Abschiedsbrief an die Europäische Union macht Grossbritannien noch in anderer Hinsicht von sich reden. Genauer gesagt: The Royal Mint. Die Münzprägeanstalt des Vereinigten Königreichs gibt heute Dienstag eine neue Version der Pfundmünze heraus, die bezüglich Sicherheit neue Standards setzt.

Das ist auch dringend nötig. Derzeit sind rund 1,5 Mrd. Pfund-Münzen im Umlauf. Jedes dreissigste Exemplar, so schätzt Royal Mint, ist gefälscht. Allein vergangenes Jahr zog Royal Mint Pfund-Münzen im Wert von 1,7 Mio. £ aus dem Verkehr. Das liegt hauptsächlich daran, dass das Geldstück seit seiner Einführung am 21. April 1983 unverändert geblieben war.

Zahlreiche Sicherheitsmerkmale

Ganz anders präsentiert sich die Nachfolgerin: Sie ist voll von Sicherheitsmerkmalen, die sie zum derzeit sichersten Geldstück weltweit machen sollen. Die erste Sicherheitsstufe zeigt sich bereits auf den ersten Blick. So ist die neue Münze nicht mehr rund, sondern zwölfeckig.

Zwei weitere Features, die den Fälschern das Leben schwer machen sollen, sind die gefrästen Kanten sowie die zweimetallige Struktur. Der goldene Aussenring umfasst den silbrigen Innenteil, auf dem das Konterfei der Queen abgebildet ist.

Ironie des Schicksals: Mit dieser Farbgebung sieht das neue Pfund der Euromünze ähnlich – also ausgerechnet der Währung, die Grossbritannien während seiner EU-Mitgliedschaftszeit nie übernehmen wollte.

Das Highlight des neuen Zahlungsmittels ist jedoch ein Hologramm, das mit wanderndem Blickwinkel von einem Pfundsymbol zur Zahl eins wechselt.

Auf der Rückseite befinden sich auf dem silbrigen Teil die vier Nationalsymbole des Vereinigten Königreichs: die englische Rose, die schottische Distel, der walisische Lauch sowie das nordirische Kleeblatt. Komplettiert wird der Kampf gegen Fälscher mit einem Merkmal, das nicht weiter bekannt gegeben worden ist.

Teurer Aufwand für Automatenbetreiber

Doch nicht alle freuen sich uneingeschränkt auf die neue Münze. Vor allem für die Automatenbetreiber steht eine arbeits- und kostenintensive Zeit bevor. Schätzungen des Verbands AVA gehen davon aus, dass die Umstellung der Automaten gegen 80 Mio. £ kosten wird.

Denn die neue Münze hat leicht andere Masse als ihre Vorgängerin. So ist ihr Durchmesser knapp 1 mm grösser, und sie ist ein bisschen weniger dick, weshalb sie noch 8,75 statt 9,5 g schwer ist.

Wichtig zu wissen: Die herkömmmlichen Pfundmünzen gelten noch bis 15. Oktober dieses Jahres als Zahlungsmittel. Danach muss man sie bei Banken oder Poststellen gegen die neue Münze eintauschen.

Mehr zum Thema

23.11.2016 Meinungen

Was sagt uns das Pfund Sterling?

Meistgelesene Artikel

28.04.2017 Praktikus

Der Praktikus vom 29. April 2017

lock-status
28.04.2017 Makro

Trumps magere Bilanz

28.04.2017 Schweiz

UBS überrascht den Markt