Märkte / Aktien

Das lange Warten auf die billigen Aktien

Value-Titel werden vom Rest der Börse immer weiter zurückgelassen. Es gibt den Verdacht, dass die bisherige Performance-Prämie nicht mehr wiederkehrt.

Mit günstigen Aktien im Portfolio kann nichts schiefgehen? Das ist zu kurz gedacht. Die relative Performance ist ernüchternd: Die sogenannten Value-Aktien haben weltweit betrachtet über die vergangenen zwölf Monate 12 Prozentpunkte (Pp) weniger performt als der Gesamtindex. Für Value-Strategien werden Bewertungskennzahlen wie das Kurs-Buch-Verhältnis angewendet, um Aktien auszuwählen.

Die jüngste Zwölfmonatsperiode ist die zweitschlechteste der vergangenen zwei Jahrzehnte. Nur im Zeitraum bis Mai 2019 lief es ähnlich schlecht für die günstigsten Aktien. Stattdessen waren bei Anlegern andere Faktorstrategien gefragt: Qualitätsaktien schlugen den Gesamtmarkt um 13 Pp, Momentum-Titel um gut 10 Pp.

Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.