Märkte / Aktien

«Rezessionsrisiko hat sich markant erhöht»

Francesco Mandalà, Chief Investment Officer der MBaer Merchant Bank, empfiehlt, auf Aktien und Rohstoffe zu setzen und Anleihen wenn möglich zu meiden.

Seit Februar 2021 ist Francesco Mandalà als CIO bei der Zürcher Privatbank MBaer tätig. Zuvor arbeitete der auf quantitative Ökonomie spezialisierte Experte bei anderen Schweizer Instituten sowie von 2001 bis 2005 als Statistiker bei der Europäischen Zentralbank.

Herr Mandalà, der Krieg in der Ukraine hat das geopolitische Risiko völlig neu definiert. Haben die Finanzmärkte bislang angemessen darauf reagiert?
Ich denke schon. Die Unsicherheit ist sehr hoch. Aktien und Anleihen bewegen sich nicht mehr wie in einem Bullen- sondern wie in einem Bärenmarkt.

Sie erwarten also weitere Korrekturen an den Aktienmärkten?
Ja. Die negativen Faktoren sind beachtlich, beispielsweise der Inflationsschub, der inzwischen auch Europa erfasst hat. Gleichzeitig ist die Ungewissheit gross, wie die Zentralbanken vorgehen werden, und dies angesichts steigender Risikoaufschläge sowohl in den Industrie- als auch in den Schwellenländern.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?