Blogs / Einfach anlegen

Das sind die besten 3a-Fonds

Die private Vorsorge wird immer wichtiger. Diese Punkte sind beim Alterssparen mit Wertschriften zu beachten.

Ivo Ruch

Die gute Nachricht zuerst: Es bewegt sich was im Schweizer Vorsorgesystem. Die angeschlagenen ersten zwei Säulen – die AHV und die ­Pensionskasse – sorgen dafür, dass die dritte Säule immer wichtiger wird und hier der Konkurrenzkampf zunimmt. Doch in dieser privaten Vorsorge – das die schlechte Nachricht – sind die Kosten ­unverändert hoch. Deshalb ist ein gründlicher Vergleich wichtig.

In Zusammenarbeit mit dem Online-Vergleichsdienst Moneyland.ch hat «Finanz und Wirtschaft» 53 Produkte in der Säule 3a analysiert, die für Privatanleger erhältlich sind (hier geht es zum individuellen Vorsorgefonds-Vergleich). Zum Zuge kamen nur Fonds, die seit mindestens drei Jahren auf dem Markt sind, da die Gelder in der Regel über lange Zeit angelegt werden. Deshalb sind auch die Gesamtkosten so wichtig. Im Unterschied zur Performance bleiben sie konstant. Felix Oeschger, Analyst bei Moneyland, sagt: «Die Gebühren der klassischen Fonds haben sich kaum geändert.» Der Preisdruck durch neue und günstigere digitale Anbieter sei bislang noch zu schwach. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?

Leser-Kommentare