Märkte / Makro

Das sind die Top- und Flop-Aktien des ersten Halbjahrs

An der Schweizer Börse ist es deutlich bergab gegangen. Der Star war die eher unbekannte Elma.

Auf das schlechte erste Quartal folgte an der Schweizer Börse ein noch schlechteres zweites. Beim marktbreiten Swiss Performance Index (SPI) beträgt das Minus seit dem Jahreswechsel fast 16% (erstes Quartal: –5,2%).

Die Liste der grössten Gewinner und Verlierer ist kleinen und mittelgrossen Gesellschaften vorbehalten. Zuoberst stehen die Aktien von Elma Electronics, die quasi aus dem Nichts an die Spitze gestürmt ist. Einigen Anlegern könnte angesichts des Ukrainekrieges gefallen haben, dass der Hersteller von Elektronikkomponenten auch Teile für die Rüstungsindustrie liefert. Die Aktien eigenen sich wegen des engen Handels aber kaum für Privatanleger.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?