Der Deutsche Aktienindex bewegt sich innerhalb einer kurzfristigen Tradingrange, deren Ausgang sich nicht vorhersagen lässt. Dafür ist die Prognose für die nächsthöhere Zeitebene immer noch einfach.

Der Dax schwankt zwischen rund 13’650 und 14’150 Punkten, wobei die Verkaufsbereitschaft an der markanten oberen Grenze dieser Spanne deutlich ausgeprägter sein dürfte als die Nachfrage am unteren Ende. Dennoch ist der Markt aktuell wieder auf dem Weg nach Norden, und ein Ausbruch dürfte mit einiger Wahrscheinlichkeit nur eine Frage von Tagen bis Wochen sein.

Die optimistische Vorhersage ist durch den mittelfristigen Verlauf des Marktes begründet, der nach wie vor durch eine positive Tendenz geprägt ist. Hier orientieren sich Investoren an einer steigenden Begrenzungsgeraden (grün) bei derzeit rund 14’400 / 14’450 und der als Untergrenze dienenden Parallele, die momentan mit der horizontalen Nachfragezone bei 13’000 / 13’500 einen verlässlichen Kaufbereich bilden dürfte.

Trading-Idee: Mit Papieren wie beispielsweise dem Valor 48958400 von UBS, das Kursbewegungen des Dax um den Faktor vier verstärkt, können  Anleger nun wieder vergünstigt in die mittelfristige Aufwärtsbewegung des Marktes einsteigen. Und nicht nur das: Bereits ein Anstieg an die technische Barriere um 14’400 ermöglicht durch einen Kauf bei einem Dax-Stand unterhalb der 14’000er-Marke eine Rendite von rund 10%.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Leser-Kommentare