Der Deutsche Aktienindex könnte nun den Grundstein für eine nachhaltige Stabilisierung legen – oder auch daran scheitern. Anleger sollten daher das Marktverhalten an der jetzt erreichten technischen Preisschwelle besonders genau verfolgen.

Der Dax ist am horizontalen Wendebereich bei 15’450 / 15’500 angekommen. Wird er auch darüber hinaus noch nachgefragt, wäre dies ein weiteres Indiz dafür, dass wieder für längere Zeit ein Boden ausgebildet werden könnte und die Kurse weiter in Richtung 15’900 steigen können. Bereits die starken Käufe an der bewährten unteren Umkehrzone bei 14’800 / 15’000 waren ein erstes positives Zeichen.

Doch die nun erreichte Preiszone ist auch im mehrere Monate zurückreichenden Chart häufig als Wendebereich erkennbar gewesen und reicht auf der zeitlich erweiterten Analyseebene sogar bis 15’600 / 15’750. Mehr sollten sich Anleger daher auch im Idealfall vorerst nicht vom Index erwarten.

Trading-Idee: Eine zuverlässige Absicherung nach unten lässt sich nach wie vor mit Short-Faktorzertifikaten wie dem Valor 54512257 der UBS realisieren, die für jedes Prozent, das der Dax verliert, um bis zu 4% gewinnen.

Long-Papiere wie der Valor 111150808 weisen dagegen den gegenteiligen Effekt auf und verloren zuletzt deutlich – bieten dafür aber bei einer überfälligen Zwischenerholung die Chance, überproportional zu profitieren.