Der Deutsche Aktienindex zeigt nach wie vor keine Ermüdungserscheinungen, im Gegenteil: Frische Hochs werden nicht mehr ganz so drastisch intraday abverkauft wie zuvor. Zudem ist der Weg aus technischer Sicht frei bis an die 16’000er-Marke.

Der Dax bewegt sich in seine weiter steigenden kurzfristigen Schwankungskanal nach oben (graue Bänder) und hat dabei im Idealfall mittlerweile Luft bis in den Bereich 15’850/16’000. Damit ist die Phase der Unsicherheit, die im April und Mai zu einer Seitwärtstendenz führte, offenbar beendet.

Kleinere Warnsignale würde der Index erst wieder senden, wenn er unter die stark gehandelten Kursniveaus bei 15’630/15’640, 15’580 und 15’480 Punkte zurückfällt. Doch momentan sieht es eher aus, als folgten die Preise weiter ihrem mittelfristigen Aufwärtstrend. Auch auf der übergeordneten Zeitebene ist noch viel Platz auf der Nordseite, hier ist der entsprechende Korridor-Rand (blau) erst zwischen 16’100 und 16’400 Punkten zu verorten.

Trading-Idee: Zertifikate wie der Valor 48958400 der UBS lassen Anleger nicht nur am Aufwärtstrend teilhaben, sondern hebeln Kursgewinne des Dax noch um das Vierfache.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Leser-Kommentare