Markttechnik / A. Büchler

Dax: Jeder Dip wird gekauft

Franz-Georg Wenner

Verteidigt der Deutsche Aktienindex zum Wochenschluss die Gewinne der vergangenen Tage, würde der Markt zugleich ein sehr positives mittelfristiges Signal generieren. Allerdings sollten Anleger keine zu hohen Erwartungen mehr haben. Aus dem längerfristigen Kursverlauf kann eine klare Zielzone bestimmt werden.

Zunächst ein wenig Statistik: Auf beiden Seiten des Atlantiks verlief der Freitag an den Aktienmärkten bisher recht schwach. Seit Jahresbeginn liegt die Trefferquote bei 33%, zwei Mal sackte der Markt um mehr als 1% ab. Auch wenn die Historie viel zu kurz ist für eine fundierte Auswertung, zeigt zumindest die jüngere Vergangenheit, dass Investoren vor den handelsfreien Tagen ungern Risiken eingehen und verkaufen. Dies zeugt von geringer Zuversicht und Risikobereitschaft.

Wesentlich positiver fällt die Chart- und Markttechnik aus. Der kleine Rücksetzer am Donnerstag bis an die Ausbruchszone um 13’600 wurde sofort gekauft, zum Schluss stand der Dax (DAX 9544.75 -3.94%) auf Tageshoch. Sollten im unwahrscheinlichen Fall stärkere Gewinnmitnahmen einsetzen, ist der Markt im Bereich des Monatsdurchschnitts (blaue Linie) bei 13’400 gut abgesichert (rote Markierung). Steigen die Kurse hingegen über das Rekordhoch, taxieren wir das heutige Ziel auf 13’800/13’850.

Nicht fehlen darf aktuell der Blick auf den richtungsweisenden Wochenchart. In den zurückliegenden Monaten scheiterte der Index mehrfach an der alten Rekordzone um 13’500/13’600. Der Angebotsüberhang scheint überwunden. Investoren, die bisher ihr Pulver trocken hielten, könnten nun auf den fahrenden Zug aufspringen und so die Rally weiter befeuern. Auch wenn jederzeit aufgrund der zahlreichen Risikofaktoren mit zwischenzeitlichen Korrekturattacken zu rechnen ist, erscheint auf Sicht der kommenden Wochen ein Anstieg bis 14’250/14’550 realistisch. Eine Trendbeschleunigung darüber hinaus erwarten wir derzeit aber nicht. Vielmehr gilt es, das Marktverhalten aus 2017/18 im Hinterkopf zu behalten (Pfeil).

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Leser-Kommentare