Die Aufwärtsbewegung des Deutschen Aktienindex nähert sich kurz- und mittelfristigen Grenzen. Allerdings bewegen sich alle Limitierungen kontinuierlich weiter nach oben, so dass geduldige Anleger belohnt werden.

Der Dax folgt einem steigenden Trendkanal (grün), der aktuell Luft bis in den Bereich der 15’200er-Marke lässt, was sich in etwa mit dem nördlichen Rand des statistisch aus vergangenen Schwankungen berechenbaren Bewegungskorridors deckt (graue Fläche). Aus diesen technischen Richtungsweisern lässt sich auch eine Zielmarke für Ausschläge zur Südseite definieren, die um 14’500 / 14’600 liegt und die neben der kleinen horizontalen Wendezone um 14’750 bei einer kurzfristigen Bodenbildung hilfreich sein dürfte.

Die Vorhersage auf der übergeordneten Zeitebene bleibt unverändert: Der mittelfristige Aufwärtstrendkanal (braun) wurde nach oben verlassen und benötigt vermutlich eine Anpassung. Wichtiger ist allerdings auch hier der Prognosekorridor (blaue Fläche), der momentan erst bei 15’400 ausgeschöpft wäre. Zwar bewegt sich auch dessen Obergrenze weiter nach Norden, doch deren Anstiegstempo ist moderater als bei ihrem kurzfristigen Gegenstück, so dass dieses Kursziel sich nicht so schnell verändern wird.

Trading-Idee: Papiere wie die bereits beispielhaft vorgestellte Valor 48958400 der UBS  bleiben für Anleger weiterhin interessant. Das Zertifikat verstärkt Kursgewinne um den Faktor vier. Nach wie vor bleiben allerdings Teilgewinnmitnahmen oberhalb der 15’000er-Marke für Anleger eine Option, die aufgelaufene Profite partiell absichern möchten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Leser-Kommentare