Der Deutsche Aktienindex hat nach unten korrigiert, doch ist diese Phase schon vorbei? Zwar hat der Markt erste Kursziele auf der Unterseite bereits erreicht, doch noch existieren für eine Entwarnung zu wenige Anhaltspunkte. 

Der Dax ist auf Südkurs und folgt dabei zwei fallenden Orientierungslinien (schwarz), von denen eine bei aktuell 16’025 nach oben bremst, die andere bei 15’775 einen Wegpunkt auf der Unterseite darstellt. Beide Geraden fallen weitere rund 100 Punkte im heutigen Tagesverlauf. Wichtiger für ein frisches positives Signal auf der kleinsten analysierten Zeitebene wäre allerdings, dass der Index auch oberhalb von 16’080 wieder gekauft wird – ideal wäre eine erneute Nachfrage nördlich von 16’160 / 16’200, doch dazu dürfte es so schnell nicht kommen.

Solange die Schwäche anhält, bleiben die Umsatzhäufungen bei 15’800 und 15’500 die nächsten Kursziele auf der Unterseite. An beiden Preisschwellen sind bereits in den vergangenen Monaten gehäuft Richtungswechsel aufgetreten, was auch diesmal wieder zu einem Umschwung nach oben führen dürfte.

Trading-Idee: Mit Faktorzertifikaten wie dem Valor 111150808 lassen sich Kursbewegungen des Index um den Faktor sechs verstärken. Durch die kleine Atempause des Marktes ist nun wieder ein etwas vergünstigter Einstieg in den laufenden Aufwärtstrend möglich. Wer sich gegen weitere Verluste in den kommenden Tagen absichern will, greift stattdessen zum Valor 54512257, der ein Minus des Dax in einen Gewinn verwandelt.

Leser-Kommentare