Der Deutsche Aktienindex bleibt auf der untergeordneten Zeitebene von der Verkäuferseite dominiert. Bisher halten sich die Folgen aus technischer Sicht in Grenzen, mit einem Test der nächstfolgenden Haltezone müssen Anleger allerdings rechnen.

Der Dax hält sich zwar am Dienstagmorgen noch oberhalb der markanten mehrmonatigen Wendezone um 15’700 / 15’800, doch der Abgabedruck nimmt zu. Das kurzfristige Schwankungsband (rot) reicht inzwischen bereits bis fast an den nächsten Wendebereich bei 15’500, der auch durch stärkere Handelsaktivität aufgefallen ist. Er bildet das nächste Etappenziel auf der Unterseite, wenn eine Stabilisierung auf dem aktuellen Niveau fehlschlägt.

Anzeichen für eine Besserung der kurzfristigen Prognose wären eine Rückeroberung der durch Umsatzspitzen in den Vortagen gekennzeichneten Preisschwellen bei 15’850 und vor allem 15’950 / 16’000 Punkten. Diese Entwicklung zeichnet sich aktuell aber noch nicht ab.

Trading-Idee: Zur Absicherung gegen eine kurzfristige Unterbrechung des Trends können Anleger auf Short Faktor Zertifikate wie die Valor 54512257 der UBS zurückgreifen. Um nach einer Pause weiter von einem starken Jahresanfang zu profitieren, eignen sich beispielsweise Long Faktor Zertifikate wie die Valor 111150808.

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)