Der Deutsche Aktienindex hat das erste Kursziel auf der Unterseite erreicht und dort gleich scharf nach Norden gedreht. Dies macht Hoffnung auf eine zumindest vorläufige Bodenbildung in dieser Preiszone.

Nach Gewinnmitnahmen von mehr als 500 Punkten in nur drei Tagen war der Dax reif für eine kleine Stabilisierung. Dafür bietet sich die nun erreichte Umsatzhäufung im Bereich der 15’800er-Marke geradezu an, zumal dort momentan auch der untere Randbereich des kurzfristigen Schwankungsbandes (rot) eine Zielzone bildet. Weitere Verluste bis an eine ähnliche Kombination bei rund 15’500 sind zwar nicht auszuschliessen, eine vorherige Pause ist aber wahrscheinlich.

Das hohe Verkaufstempo, abgebildet durch die fallende Orientierungslinie im Intradaychart der Vortage bei aktuell 15’950 (schwarz), hätte der Index ohnehin nicht mehr lange durchhalten können. Doch um die technische Prognose nachhaltig zu verbessern, müsste er sich zunächst über rund 16’080 erholen, besser über 16’200 – das ist momentan noch nicht absehbar, sodass Anleger auch weiterhin alarmiert bleiben müssen.

Trading-Idee: Mit Faktorzertifikaten wie dem Valor 111150808 lassen sich Kursbewegungen des Index um den Faktor sechs verstärken. Durch die kleine Atempause des Marktes ist nun wieder ein etwas vergünstigter Einstieg in den laufenden Aufwärtstrend möglich. Wer sich gegen weitere Verluste in den kommenden Tagen absichern will, greift stattdessen zum Valor 54512257, der ein Minus des Dax in einen Gewinn verwandelt.