Markttechnik / A. Büchler

Dax: Technische Barrieren dürften bremsen

Franz-Georg Wenner

Der Deutsche Aktienindex stoppt seine Zwischenerholung vorerst. Das war an dem nun erreichten Preisniveau zu erwarten, doch wie geht es weiter, und lässt sich dies im aktuellen Marktumfeld überhaupt hinreichend genau vorhersagen?

Der Dax (DAX 10356.7 2.79%) ist an der Notierungslücke (gap) bei 9900/10’400 Punkten stehen geblieben, wie hier bereits mehrfach prognostiziert. Die Wahrscheinlichkeit einer fortgesetzten Erholung bis an die nächste Hürde im Kursverlauf um 11’000/11’500 ist gering, für einen Anstieg darüber hinaus stehen die Chancen nahe null.

Ein Blick auf den Langfristchart zeigt, dass der Markt derzeit auch nach unten gut abgesichert ist. Das Areal um 8150 hat sich als Unterstützung wie vermutet bewährt und könnte den Dax noch eine Weile von einem weiteren Einbruch abhalten. Frühere Crashs zeigen aber, dass der Endpunkt eines Ausverkaufs vermutlich noch tiefer liegen wird – dafür bleiben dem Index jedoch noch einige Monate Zeit.

(Quelle der Grafiken: www.iquant.ch)

Leser-Kommentare