Der Deutsche Aktienindex fällt nicht mehr so kontrolliert wie in den Vorwochen. Doch einige Käufer schreckt das nicht ab, was den Markt im Idealfall schnell stabilisieren könnte.


Der Dax (DAX 13'920.69 -0.96%) beschleunigt seine Abwärtsbewegung (rot) weiter und verlässt den bisherigen Bewegungskanal, der sich aus einer linearen Verbindung von Zwischenhochs und Tiefs seit Jahresanfang ergab. Doch schon an der bewährten horizontalen Wendezone um 13’500 fing sich der Markt, dort endet vorläufig auch der kurzfristige Bewegungskorridor (graue Fläche), der aber nun zügig weiter fällt und damit neues Abwärtspotenzial zulässt.

Sorgen müssen sich Anleger wegen der jüngsten Konsolidierung aber nicht. Der mittelfristige Aufwärtstrend bleibt intakt (grün). Seine Mittellinie, die mit dem erweiterten waagerecht verlaufenden Umkehrbereich bei 13’000/13’500 auf dieser Zeitebene zusammenfällt, könnte aber auf den Prüfstand geraten. Bei einem günstigen Korrekturverlauf könnte der Index bereits hier wieder nach oben drehen.

Trading-Idee: Mit Zertifikaten wie beispielsweise dem Valor 48958400 der UBS können Anleger Korrekturen nutzen, um günstiger in einen weiteren Aufwärtstrend des Dax einzusteigen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Leser-Kommentare