Dax-Kurzfristchart


Der Dax (DAX 15'150.22 +0.2%) hat eine enge Seitwärtsrange etabliert. Der kurzfristige Aufwärtstrend wurde zur Seite verlassen, ohne dass Abwärtsdynamik aufgekommen ist. Das Verkaufssignal des MACD-Indikators hat keine weiteren Auswirkungen gehabt. Damit dürfte sich der deutsche Leitindex auch zum Wochenauftakt kaum nennenswert bewegen.


Dow-Jones-Kurzfristchart


Der Dow Jones (Dow Jones 33'785.11 -1.41%) Index hat seit Mitte April auf der Stelle getreten. Im Bereich von 34’000 Punkten war der Aufwärtstrend zunächst beendet worden. Der MACD-Indikator hat ein schwaches Verkaufssignal generiert. Die neue Unterstützungslinie bei knapp unter 34’000 Punkten konnte bislang gehalten werden. Ein Unterschreiten dieser Linie würde eine Korrekturbewegung nach sich ziehen, die bis in den Bereich der Trendlinie bei ca. 32’500 Punkten führen könnte.