Dax-Kurzfristchart


Der Dax (DAX 12645.75 0.82%) konnte sich noch immer nicht aus der Seitwärtsrange befreien und tritt damit weiterhin auf der Stelle. Der seit Mitte Juni bestehende Aufwärtstrend ist zwar noch intakt, könnte aber in den kommenden Tagen in den Fokus geraten. Die Divergenzen bei den Indikatoren mahnen weiterhin zur Vorsicht. Eine Entscheidung, ob es einen Ausbruch nach oben oder unten gibt, dürfte noch im September fallen.


Dow-Jones-Kurzfristchart


Der Dow Jones (Dow Jones 28335.57 -0.1%) hat den Aufwärtstrend zwar zur Seite verlassen, Abwärtsdynamik ist aber nicht aufgekommen. Im Bereich von 27’500 Punkten hat sich eine Unterstützung etabliert, die derzeit genutzt wird. Die Divergenz beim MACD-Indikator ist aber weiterhin intakt. Das kurzfristige Kaufsignal beim Stochastik-Indikator dürfte bereits abgebaut sein. Der hohe Umsatz vom Freitag sollte wegen des Options- und Futures-Verfalls nicht überbewertet werden. In dieser Woche wird es einen Kampf um die Unterstützungslinie geben.