Dax-Kurzfristchart


Der Dax hat nach dem Ausbruch zwar immer wieder neue Rekordstände hervorgebracht, technisch betrachtet hat sich aber kaum etwas verändert. Die einzelnen Kerzen hatten sehr kleine Kerzenkörper, und es waren auch Dojis (Eröffnungs- und Schlusskurse nahezu auf einem Niveau) dabei. Der MACD-Indikator steht kurz vor einem Verkaufssignal. Somit kommt dem US-Markt zum Wochenauftakt eine besondere Bedeutung zu. Sollten die Überseemärkte freundlich eröffnen, dürfte auch der Dax weiter zulegen können. Die Saisonalität spricht noch bis Anfang Dezember für einen freundlichen Markt.


Dow-Jones-Kurzfristchart


Der Dow Jones hat zuletzt den seit Anfang Oktober bestehenden Aufwärtstrend gebrochen. Die Ausbruchslinie im Bereich von 35’700 Punkten wurde nach dem Trendbruch als Unterstützung angenommen. Die Indikatoren haben allerdings Verkaufssignale generiert. Trotzdem könnten diese zum Wochenstart negiert werden, da der Wochenschluss recht freundlich ausgefallen ist. Neue Rekordstände sind somit in den kommenden Wochen wieder möglich.