Dax-Kurzfristchart


Der Dax tritt technisch betrachtet noch auf der Stelle, auch wenn der Wochenschluss einigermassen versöhnlich gelaufen ist. Der MACD-Indikator steht unmittelbar davor, das Kaufsignal des Stochastik-Indikators zu bestätigen. Somit dürfte zum Wochenauftakt auch die Widerstandslinie wieder überwunden werden können. Ob die Kraft bereits ausreicht, um wieder über die Marke von 15’600 Punkten zu steigen, bleibt derzeit noch offen. Die Statistik spricht jedenfalls dafür, und die Unterstützung der Indikatoren sollte ebenfalls vorhanden sein. Somit müsste der Dax diese Signale endlich nutzen können.


Dow-Jones-Kurzfristchart


Im kurzfristigen Bild sieht es beim Dow Jones etwas besser aus als im langfristigen. Der seit Anfang September bestehende Abwärtstrend konnte gebrochen werden, und der MACD-Indikator hat ein Kaufsignal generiert. Trotz des Ausbruchs ist der Umsatz noch rückläufig. Trotzdem hat sich der US-Markt nun eine Ausgangslage geschaffen, die eine gute Chance auf neue Tops bietet. Beim Übersteigen der 35’000er-Marke sollten auch die Tops vom August wieder erreicht werden können.