Dax

Chart 1

Der Ausbruch aus der Seitwärtsrange führte den Dax (DAX 12451.96 0.86%) zwar auf ein Top über dem vom Dezember, das Top vom November wurde allerdings nicht erreicht. Die in der vergangenen Woche vollzogene Konsolidierung führte den Index an die Ausbruchslinie, was bei einem solch dynamischen Ausbruch nicht verwunderlich ist. Der Stochastik-Indikator hat ein Verkaufssignal generiert, das in den nächsten Tagen vom MACD-Indikator bestätigt werden könnte. Sollte der MACD-Indikator an seiner Triggerlinie nach oben abprallen, würde dies ein Kaufsignal bedeuten. Damit sollte ein Erreichen des November-Tops möglich sein.

 

Dow Jones

Chart 2

Der Dow Jones (Dow Jones 25219.38 0.08%) konnte die Seitwärtskonsolidierung zum Jahresschluss als Sprungbrett für eine neue Aufwärtsdynamik nutzen. Der MACD-Indikator hat mit dem erneuten Kaufsignal gezeigt, dass der ohnehin stabile Trend erneut zu beschleunigen ist. Wie in den vergangenen Wochen konnten die Seitwärtstrends als Konsolidierung genutzt werden. Immer, wenn der Trend zu steil wurde und mit einem Einbruch zu rechnen war, bewegte sich der Markt nur auf der Stelle. Diese Situation ist jetzt wieder eingetreten und dürfte erneut zunächst für eine Seitwärtsphase sorgen.

Leser-Kommentare