Unternehmen / Finanz

Dekotierung von Bank Edmond de Rothschild nähert sich

Die Privatbank hat den Angebotsprospekt für die Übernahme aller Inhaberaktien publiziert.

(AWP) Die Edmond de Rothschild Holding SA hat den Angebotsprospekt für die Übernahme aller Aktien der Genfer Bank Edmond de Rothschild (Suisse) SA veröffentlicht. Diese wird bekanntlich vollständig von der Familie Benjamin de Rothschild übernommen, die bereits die grosse Mehrheit an der Bank besitzt. Die Dekotierung der Aktien von der Schweizer Börse SIX ist für Ende des dritten Quartals vorgesehen.

Für jede kotierte Inhaberaktie bietet die Dachholding netto 17’945 Fr. in bar. Davon wird nach der Generalversammlung die Dividende von 2’445 Fr. je Titel abgezogen. Damit hat die Kaufofferte einen Nettowert von 87,7 Mio. Fr. für die ausstehenden Inhaberaktien der Bank. Das Angebot gilt vom 9. Mai bis zum 6. Juni und sollte grundsätzlich am 11. Juli 2019 vollzogen sein, wie Edmond de Rothschild am Dienstag mitteilte.

Um das Angebot zu prüfen und den gesetzlich vorgeschriebenen Bericht zu erstellen, wurde ein Ausschuss mit zwei Mitgliedern des Verwaltungsrats der Edmond de Rothschild (Suisse) S.A. gebildet. Die anderen Mitglieder des Verwaltungsrats sind aufgrund ihrer Beziehungen zur Edmond de Rothschild Holding SA in den Ausstand getreten.

Um die Stellungnahme des Ausschusses zum Angebot auf eine objektive Bewertung zu stützen, wurde ein unabhängiger Experte mit der Erstellung einer Fairness Opinion zu den finanziellen Bedingungen des Angebots beauftragt. Die heute veröffentlichte Fairness Opinion komme zum Schluss, dass der von der Edmond de Rothschild Holding SA angebotene Preis fair und angemessen sei. Gestützt darauf empfiehlt der Verwaltungsrat der Edmond de Rothschild (Suisse) S.A. den Aktionären, das Kaufangebot anzunehmen.

Die komplette Historie zu Edmond de Rothschild finden Sie hier. »

Leser-Kommentare