Unternehmen / Gesundheit

Den Krebs Schritt für Schritt besiegen

Am wichtigsten Onkologie-Kongress wurden die neusten Entwicklungen präsentiert. Auch Roche und Novartis konnten punkten.

Die Entwicklung von Krebsmedikamenten kommt Schritt für Schritt voran, auch wenn sie zuletzt keine spektakulären Erfolge produziert hat. Darin sind sich zwei Onkologie-Experten einig, mit denen «Finanz und Wirtschaft» nach dem jährlichen Kongress der American Society of Clinical Oncology (ASCO) gesprochen hat.

Rudi Van den Eynde leitet den Fonds Oncology impact von Candriam, die zur Versicherungsgruppe New York Life gehört. Otello Stampacchia verfolgt die neusten Entwicklungen auf dem Gebiet für Omega Funds aus Boston mit langjähriger Präsenz in Europa.

Beide nennen als wichtigste Trends der vergangenen Jahre den früheren Einsatz von Immuntherapien und die Suche nach Kombinationspartnern für die PD1-Inhibitoren, der grössten und bekanntesten Kategorie von Immuntherapien. Dazu gehört etwa Keytruda der amerikanischen Merck. Es war vergangenes Jahr mit 14,4 Mrd. $ das umsatzstärkste Krebsmedikament weltweit und wird gegen immer mehr Tumorarten angewandt. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?