Unternehmen / Industrie

In der Schweiz fehlen Top-Leute

Der Arbeitsmarkt ist im Umbruch. Welche Entwicklungen für die Aktien von Adecco und Co. derzeit wichtig sind.

Eine aussergewöhnliche Situation: Aktuelle Zahlen für die Schweiz des Personalvermittlers Michael Page zeigen, dass das Wachstum der Stellenanzeigen boomt: 8% im April und 5% im Mai, seit Jahresbeginn beträgt das Plus 24%. Vor Covid gab es vor den Sommerferien jeweils einen Rückgang der ausgeschriebenen Jobs.

Dabei gibt es in einigen Sektoren eine besonders hohe Nachfrage nach Arbeitskräften. Namentlich in den Bereichen IT und Pharma ist gemäss Auswertung derzeit zu wenig spezialisiertes Personal auf dem Markt. Zum Beispiel sind die ausgeschriebenen Stellen für IT-Sicherheits- und Systemspezialisten in diesem Jahr 30% gestiegen. Das pandemiebedingte Arbeiten hat hier die Transformation vorangetrieben.

Trends, die bleiben

Yannick Coulange, Länderchef von Michael Page, sagt: «Weitere Gründe für das Stellenwachstum sind die Nachfrage nach neuen Fähigkeiten zum Beispiel im Gesundheitsbereich und das Konsumentenverhalten, das etwa zu einem Logistikboom geführt hat.» Er glaubt, dass sich diese Trends in Zukunft fortsetzen. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?