Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Tina Haldner
Entspannung in Europa.

Die politischen Risiken in Europa haben sich seit dem Wochenende verringert. Das hat Spuren an den Bondmärkten hinterlassen, wo die Renditen für zehnjährige französische und italienische Staatsanleihen ins Rutschen geraten sind.

In Frankreich hat der deutliche Wahlsieg von Emmanuel Macrons Bewegung La République En Marche (LREM) bei den Parlamentswahlen die Renditen gedrückt (vgl. blaue Kurve). Gemäss Hochrechnungen dürfte LREM mehr als 400 Abgeordnete ins Parlament schicken – eine komfortable Mehrheit im 577-köpfigen Gremium. Für Gewissheit wird der kommende Sonntag sorgen, wenn die zweite Wahlrunde stattfindet.

Anfang Februar notierten Frankreichs Staatsobligationen auf dem bisherigen Jahreshöchst. Gute Umfragewerte von Marine Le Pen, Chefin des rechtsextremen Front National, hatten die Renditen auf mehr als 1% steigen lassen. Der Zinsaufschlag zu deutschen Papieren kletterte auf ein Mehrjahreshoch.

In Italien hat derweil die euroskeptische Partei Cinque Stelle an Boden verloren. Bei Kommunalwahlen am Sonntag, etwa in Genua oder Palermo, hat es kein einziger Kandidat in die Stichwahl geschafft.

Das ist zwar ein herber Rückschlag für Gründer und Parteichef Beppe Grillo, galt der Termin doch als Stimmungsindikator für die bevorstehenden Parlamentswahlen. Dennoch liegt die Protestpartei in nationalen Umfragen nach wie vor gleichauf mit dem Partito Democratico (PD), dem auch Matteo Renzi angehört. Demnach wollen jeweils rund 25% der Italiener bei den Parlamentswahlen, für die es noch kein Datum gibt, für Cinque Stelle beziehungsweise PD stimmen.

Die Renditen zehnjähriger Staatsanleihen gaben nach der Wahlschlappe von Cinque Stelle deutlich nach und sanken um knapp 100 Basispunkte auf 2% (vgl. rote Kurve).