Eingeloggt Nicht eingeloggt Suche E-Mail Leseliste Aktiv auf Leseliste Drucken Uhr E-Mail Term-Tag Arrow Left Arrow Right Arrow Down Arrow Up Charts Lock Abo Circle Circle Open Six Exchange Six Exchange Facebook Twitter Linkedin Xing Googleplus Whatsapp
Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Frank Heiniger
Die Kluft schliesst sich.

In den ersten Monaten 2017 war nicht ganz klar, welchen Signalen man nun glauben sollte. Die stimmungsbasierten Indikatoren (z.B. Einkaufsmanagerindizes) trauten der US-Konjunktur einen starken Aufschwung zu. Dagegen wiesen die realisierten Wirtschaftsdaten auf eine weiterhin schleppende Entwicklung hin.

Diese Unsicherheit manifestierte sich in einer steigenden Divergenz von soften, umfragebasierten (hellblaue Kurve) und harten Komponenten (dunkelblaue Kurve) im US-Überraschungsindex. Der Surprise Index berechnet sich aus der Differenz der neu publizierten Konjunkturgrössen mit den vorgängigen Marktprognosen.

Lange wurde befürchtet, dass sich die Kluft gegen unten schliesst – dass sich also die Konjunkturstimmung abkühlen wird. Doch wie sich nun zeigt: zu Unrecht. Über die vergangenen Wochen haben harte Konjunkturzahlen – dazu zählen etwa Detailhandelsumsatz, Baubeginne oder Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe – mehrheitlich positiv überrascht und damit die harten Indexkomponenten auf ein mehrjähriges Höchst gehoben.