Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Die Ruhe vor dem Sturm.

Sandro Rosa

Das ging schnell: Eben noch jubilierten die Börsianer über die vorläufige Waffenruhe im Handelskrieg zwischen den USA und China. Und nur einen Tag später beschleichen die Anleger bereits wieder Zweifel.

In den USA sind die Börsen am Dienstag abgesackt. Der Dow Jones Industrial hat 3,1% nachgegeben, der S&P 500 hat 3,2% verloren, und der technologielastige Nasdaq Composite ist sogar 3,8% gefallen. Solche Kursrückschläge haben Anleger schon länger nicht mehr erlebt.

Zwar hört und liest man wieder vermehrt, an den Börsen sei die Gangart ruppiger geworden. Das stimmt – wenn man das aktuelle Jahr mit dem unnatürlich ruhigen 2017 vergleicht. Gemessen am durchschnittlichen Volatilitätsindex Vix, der die von den Börsianern erwarteten Kursschwankungen des S&P 500 über die folgenden dreissig Tage misst, war 2017 das schwankungsärmste Aktienjahr seit der Einführung des Vix im Jahr 1990.

Nun lassen sich wieder kräftigere Kursbewegungen beobachten. Doch wie der obige Chart zeigt, liegen die aktuellen Ausschläge noch immer deutlich unter dem langjährigen Durchschnitt.

«If you can’t stand the heat, get out of the kitchen», soll der frühere US-Präsident Harry S. Truman einmal gesagt haben. Für Aktienanleger müsste es entsprechend heissen: «Wenn du die Kursschwankungen nicht aushältst, dann verschwinde von der Börse.» Denn das Auf und Ab hat womöglich erst begonnen.

Leser-Kommentare