Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Schwierige Berichtssaison.

Frank Heiniger

In den kommenden Wochen legen an Wallstreet wieder unzählige Unternehmen ihre Zahlen zum abgeschlossenen Quartal vor. Die Ergebnisse dürften dabei eher durchzogen ausfallen. Denn parallel zur Eintrübung der globalen Konjunktur mussten auch die Gewinnerwartungen nach unten revidiert werden.

Laut dem Datendienstleister Factset gehen die Analysten inzwischen davon aus, dass sich der Gewinn pro Aktie im S&P 500 gegenüber dem Vorjahr um 3,9% ermässigt hat. Wird dieses Minus Realität, entspricht dies der ersten Periode mit rückläufigen Gewinnen seit dem zweiten Quartal 2016.

Dem Aktienmarkt scheint diese Entwicklung bislang kaum geschadet zu haben: Obwohl die Analysten ihre Erwartungen stetig nach unten korrigierten – noch Ende Dezember lagen die Konsensprognosen für das erste Quartal bei einem Gewinnwachstum von 2,9% –, avancierte der US-Leitindex in derselben Periode über 15%.

Laut Morgan Stanley ist nun aber Vorsicht geboten. Denn wie der obige Chart illustriert, hat es sich in den letzten Jahren kaum je gelohnt, in Phasen sinkender Gewinne (graue Schattierung) auf steigende Kurse zu setzen.

(Quelle der Grafik: Morgan Stanley)

Leser-Kommentare