Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Unter null.

Frank Heiniger

An den globalen Finanzmärkten macht sich leise Nervosität breit. Mehrere Faktoren wie die jüngste Verschärfung im sino-amerikanischen Handelsstreit und der weiterhin unklare Fortgang in den Brexit-Verhandlungen lasten auf der Stimmung.

Dies zeigt sich auch im globalen Anleihenmarkt: Angesichts der Unsicherheit und der schwächelnden Konjunktur strömen Investoren vermehrt in Staatsanleihen, was ihre Verzinsung sinken lässt. In praktisch allen wichtigen Volkswirtschaften der Welt wie den USA, Japan und Deutschland haben die Renditen deutlich an Boden verloren.

Im Zuge dieser jüngsten Entwicklung ist das globale Volumen an Staatsanleihen, die negativ verzinst werden, wieder gestiegen. Wie der obige Chart illustriert, bewegt es sich mit 12 Bio. $ nahe dem Allzeithoch aus dem Jahr 2016, als sich die Europäische Zentralbank im Höhepunkt ihrer quantitativen Lockerung (QE) befand.

(Quelle der Grafik: Bank of America Merrill Lynch)

Leser-Kommentare