Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Flucht aus Europa.

Frank Heiniger

Seit einigen Jahren sind die Sympathien klar verteilt. Auf der einen Seite der amerikanische Aktienmarkt, der sich unter Investoren grosser Beliebtheit erfreut. Auf der anderen Seite der europäische Aktienmarkt, der kaum vom Fleck kommt – und von Anlegern regelmässig mit Liebesentzug abgestraft wird.

Ein wichtiger Grund für die Stagnation liegt in den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Vor allem im Wachstumsmotor Deutschland haben sich seit dem Jahresbeginn 2018 die konjunkturellen Aussichten verschlechtert. Über die vergangenen Quartale mussten die Prognosen für das Wirtschaftswachstum deshalb immer wieder gesenkt werden. So erwartet die deutsche Bundesregierung für das laufende Jahr inzwischen nur noch ein Plus von 0,5%.

Im Zuge dieser Eintrübung ist stetig Kapital aus europäischen Aktienfonds abgeflossen. Die aufeinanderfolgenden Wochen mit negativer Nettobilanz summieren sich inzwischen auf sechsundsechzig – wie der obige Chart illustriert, entspricht das der längsten Negativserie seit mindestens zehn Jahren.

(Quelle der Grafik: Morgan Stanley)

Leser-Kommentare