Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Im Minus.

Frank Heiniger

Die Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China hat an den Finanzmärkten deutliche Spuren hinterlassen. Zu Wochenbeginn traten viele Investoren die Flucht in sichere – respektive als sicher wahrgenommene – Anlagen an. Während die Aktienmärkte rund um den Globus schwächer tendierten, legte unter anderem der Goldpreis zu und erreichte den höchsten Stand seit 2013.

Ein klares Signal liefern auch die Staatsanleihen: Zehnjährige US-Staatsanleihen sind als sichere Häfen gesucht. Die Rendite, welche sich jeweils entgegengesetzt zum Kurs bewegt, wurde so nach unten gedrückt. Mit rund 1,74% fiel der Marktzins auf den tiefsten Stand seit Ende 2016.

Der Abwärtstrend bei den Renditen ist allerdings nicht neu: Bereits seit einigen Monaten drücken niedrige Inflationsraten, die Furcht vor einer schwachen Konjunktur sowie die Aussicht auf sinkende Leitzinsen die Anleihenrenditen nach unten. Wie die obige Grafik des Vermögensverwalters BlackRock illustriert, wirft gegenwärtig die Hälfte der zehnjährigen Staatsanleihen in den Industrieländern Renditen von weniger als 1% ab. Über ein Viertel rentiert gar im negativen Bereich.

(Quelle der Grafik: BlackRock)

Leser-Kommentare