Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Die höchsten Renditen seit über zwanzig Jahren.

Pascal Meisser

Auch wenn noch etwas mehr als ein Monat bis zum Jahresultimo fehlt, lässt Goldman Sachs (GS 199.39 0.72%) bereits die Korken knallen. In ihrem Ausblick auf 2020 bezeichnet sie das laufende Börsenjahr als «das beste seit den späten Neunzigerjahren». Als Grundlage nimmt die Investmentbank ein ausgewogenes US-Portfolio, das aus 60% Aktien und 40% Obligationen zusammengesetzt ist.

Wie aus der Balkengrafik ersichtlich ist, hat eine solche Anlagestrategie in den ersten elf Monaten des Jahres eine Rendite von 20% eingebracht. Letztmals brachte eine ausgewogene Aktien-Obligationen-Kombination 1997, kurz vor Ausbruch der Asienkrise, einen noch höheren Wertzuwachs.

Getrieben wurde die Performance vor allem von den Dividendenpapieren. So dürfte für zahlreiche Indizes rund um den Globus 2019 zu einem der besten Börsenjahre seit der Finanzkrise werden. Aber auch mit Obligationen liess sich über die anhaltenden Kursgewinne erneut Geld verdienen.

Für 2020 nehmen die «Goldmänner» zumindest bezüglich Aktien ihre Erwartungen nach dem Traumlauf 2019 etwas zurück, zumal die jüngsten Kursgewinne hauptsächlich auf einer Bewertungsexpansion und nicht auf steigenden Unternehmensgewinnen basieren. Nachdem der MSCI-Weltindex seit Januar 22% zugelegt hat, erwartet Goldman Sachs für 2020 noch ein Plus von 10%.

(Quelle der Grafik: Datastream, GFD, Goldman Sachs Global Investment Research)