Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Handelsstreit dominiert.

Frank Heiniger

Die gute Stimmung am US-Aktienmarkt wird gegenwärtig vor allem durch Neuigkeiten aus dem sino-amerikanischen Handelsstreit getrieben. Das zeigt eine Analyse des französischen Finanzinstituts Société Générale.

Noch zu Jahresbeginn wurden positive Kursbewegungen im Leitindex S&P 500 vor allem durch erfreuliche Meldungen zur US-Konjunktur ausgelöst (blaue Balken). Dann wandte sich der Fokus der Marktakteure zwischenzeitlich der US-Notenbank Fed zu – und der Frage, wie oft die Währungshüter die Zinsen senken werden (grüne Balken).

Seit US-Präsident Donald Trump am 11. Oktober einen «historischen» Durchbruch und ein Phase-1-Abkommen mit China in Aussicht gestellt hat, konzentrieren sich die Investoren nur noch auf News aus dem Handelsstreit (rote Balken).

Das bedeutet im Umkehrschluss aber wahrscheinlich auch, dass jegliche Enttäuschung an der Handelsfront eine deutliche Kurskorrektur zur Folge hat. Insofern war der Start in die neue Woche wenig verheissungsvoll: Medienberichten zufolge sind die Verhandlungen wegen der jüngst in den USA erlassenen Hongkong-Gesetze ins Stocken geraten.

(Quelle der Grafik: Société Générale)

Leser-Kommentare

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.