Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Das Jahrzehnt festverzinslicher Anlagen.

Sylvia Walter

Ein Blick auf die Kapitalflüsse nach Anlageklassen über die vergangenen zehn Jahre fördert Erstaunliches zutage. Obwohl Investoren mit Aktienanlagen über diesen Zeitraum eine stattliche Rendite einstreichen konnten, verloren die entsprechenden Fonds gemäss Bank of America (BAC 34.71 -0.03%) (BofA) unter dem Strich 85 Mrd. $ (grüne Linie in der Grafik). Ganz oben in der Gunst der Investoren und somit Spitzenreiter des Jahrzehnts im Kapitalzufluss waren Festverzinsliche, mit einem Nettozufluss von mehr als 0,5 Bio. $ seit Januar 2010. Auch Unternehmensanleihen guter Bonität (IG) wurden im grossen Stil eingekauft (blaue Linie).

Ein Blick allein auf das vergangene Jahr zeigt das gleiche Muster. Anlagefonds mit amerikanischen, europäischen sowie Schwellenländeraktien verzeichneten paradoxerweise Abflüsse, und dennoch geht 2019 als eines der besten Aktienjahre in die Geschichtsbücher ein. Auf der Gegenseite waren US-Staatsanleihen und hochqualitative Unternehmensanleihen gesucht.

Die Analysten der BofA gehen davon aus, dass die Investoren dem Markt für festverzinsliche Anlagen gewogen bleiben. Allerdings würden risikobehaftete Papiere mehr Zuflüsse erfahren, denn sonst sei es schwierig, mit festverzinslichen Wertpapieren noch einigermassen Rendite zu erwirtschaften. Im Fokus stehen dabei Unternehmensanleihen niedrigerer Bonität und Anleihen von Schwellenländern.

(Quelle der Grafik: BofA Global Research)

Leser-Kommentare