Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Deutlicher Aufschlag.

Frank Heiniger

Während die asiatischen Aktienmärkte weiterhin mit den Folgen der Coronavirus-Epidemie kämpfen, klettern die US-Indizes munter von einem Höchst zum nächsten. Am Montag schloss der S&P 500 den Handelstag auf einem neuen Rekordstand von mehr als 3350 Punkten. Allein über die vergangenen zwölf Monate hat der US-Leitindex damit rund 24% zugelegt.

Der ungebrochene Optimismus, der an Wallstreet herrscht, spiegelt sich in den Bewertungen. Gemessen am erwarteten Überschuss der kommenden zwölf Monate notiert das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) im S&P 500 bei 19. Das Niveau übertrifft damit die Höchst von Ende 2017 inzwischen klar.

Deutlich wird die Divergenz auch im US-Bewertungsaufschlag gegenüber asiatischen Aktien: Wie der obige Chart illustriert, war der S&P 500 im Vergleich zum MSCI-Asien-Pazifik-Index, in dem unter anderem Japan, China und Südkorea enthalten sind, noch nie so teuer wie jetzt.

(Quelle der Grafik: Bloomberg)

Leser-Kommentare