Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Nur noch die halbe Dividende?

Alexander Trentin

Am Markt erwartet man für europäische Aktien einen rapiden Rückgang der Dividende von 45%. Das zeigen die Preise für Dividenden-Futures, also Terminkontrakte auf die künftige Gewinnausschüttung. Während für die europäischen Titel für das vergangene Jahr noch eine Ausschüttung von 120 € auf den Index Euro Stoxx 50 verbucht werden konnte, sind es für dieses Jahr gemäss Futures-Notierung nur noch etwa 65 €. Im nächsten Jahr sollen es gar noch weniger werden.

Das scheint ziemlich übertrieben zu sein – besonders wenn man über das laufende Jahr hinausschaut. Sicherlich müssen die vom rapide gesunkenen Ölpreis belasteten Energieunternehmen langfristig mit ihrer Liquidität sparsam sein. Sie werden üppige Gewinnauszahlungen nicht mehr aufrechterhalten können. Es ist kaum vorstellbar, dass etwa der Ölriese Shell tatsächlich eine Dividende von 11% seines Kurses auszahlen wird.

Und auch die Finanzkrise macht vor, dass Dividendenkürzungen zum Massenphänomen werden können: Damals kürzte über die Hälfte der kotierten europäischen Unternehmen ihre Gewinnausschüttung. Doch Titel mit hoher Dividendenrendite sind nun ziemlich unbeliebt, gerade wegen ihrer Unsicherheit. Im Vergleich zum Gesamtindex sind sie gemäss Morgan Stanley so günstig wie zuletzt im Jahr 2002. Wer ein laufendes Einkommen aus seinem Portfolio wünscht, kommt an ihnen nicht vorbei und findet dafür jetzt einen guten Einstiegszeitpunkt vor.

(Quelle der Grafik: Morgan Stanley)