Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Ungleiche Geschwister.

Frank Heiniger

Gold und Silber werden von Anlegern gerne als Wertaufbewahrungsmittel genutzt. Die Preisentwicklung zeigt deshalb – sowohl auf täglicher als auch auf langfristiger Basis – meist in die gleiche Richtung.

Mit der wachsenden Angst vor einer globalen Rezession hat sich die Schere nun allerdings weit geöffnet. Wie der obige Chart illustriert, ist das Preisverhältnis zwischen den beiden Metallen temporär auf ein langjähriges Höchst von 124 geschossen.

Denn während Gold nur spärlich in industriellen Anwendungen eingesetzt wird und gleichzeitig von seinem Ruf als «sicherer Hafen» profitiert, ist die Industrie für mehr als die Hälfte der Silbernachfrage verantwortlich. Letztere wird von einem konjunkturellen Abschwung folglich deutlich stärker in Mitleidenschaft gezogen.

(Quelle der Grafik: Bloomberg)