Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Historisch niedrig, ehrlich!

Andreas Neinhaus

In diesen aussergewöhnlichen Zeiten ist die Neigung gross, Superlative zu verwenden. Dass die Zinsen so niedrig wie nie zuvor notieren, ist einer davon. In seinem letzten Marktkommentar vor seinem Stellenwechsel hat Torsten Slok, Chefökonom von Deutsche Bank, diese Aussage noch einmal überprüft – auf der Basis einer Studie der britischen Notenbank, die die Realzinsen seit dem späten Mittelalter nachgezeichnet hat (hier). Das Ergebnis des Gemeinschaftsefforts zeigt der heutige Chart des Tages.

Er zeigt den Anteil der führenden Industrieländer auf (in Prozent des gemeinsamen Bruttoinlandprodukts), in denen die Realzinsen negativ sind. Die blaue Linie zeichnet den dreijährigen Durchschnitt nach, die rote den fünfjährigen. Das Ergebnis: Phasen, in denen mehr als die Hälfte der (so definierten) «Weltwirtschaft» Minuszinsen verzeichneten, gab es in den vergangenen sieben Jahrhunderten immer wieder. In der Regel dauerten sie jedoch nicht länger als drei Jahre.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare