Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Die Goldlager füllen sich.

Frank Heiniger

Langsam, aber stetig nähert sich der Goldpreis der Marke von 1800 $ pro Feinunze. Die Notierungen des Edelmetalls profitieren einerseits von der Angst, dass sich die umfangreichen geld- und fiskalpolitischen Massnahmen von Regierungen und Notenbanken längerfristig in einem deutlichen Anstieg der Inflation niederschlagen werden. Andererseits ist Gold in schwierigen Zeiten als sicherer Hafen gesucht.

Nicht ganz so positiv ist die Preisentwicklung beim kleineren Bruder Silber: Weil das Metall deutlich öfter als Gold in industriellen Anwendungen eingesetzt wird, leidet es wesentlich stärker unter der von der Coronakrise ausgelösten Konjunkturschwäche.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare