Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

So viele Waffen wie noch nie.

Martin Lüscher, New York

Die USA befinden sich im Ausnahmezustand: Die Coronaviruspandemie ist ausser Kontrolle, Millionen Amerikaner haben ihre Arbeit verloren, und Demonstranten fordern Polizeireformen. Kein Wunder haben die Amerikaner Angst.

Zum Schutz kaufen sie Schusswaffen. Seit März wurden fast 3 Mio. mehr Waffen verkauft, als zu erwarten gewesen wäre. Das geht aus einer Analyse des Brookings Institute hervor. Als Basis diente den Ökonomen die Zahl der Personenüberprüfungen, die das FBI vor dem Kauf einer Schusswaffe durchführt.

Solch temporär hohe Verkaufszahlen gibt es in den USA immer wieder. In der vergangenen Dekade war das nach dem Massaker an der Primarschule Sandy Hook in Newtown, Connecticut, sowie nach dem Terroranschlag von San Bernardino, Kalifornien, der Fall. Der Grund war damals aber ein anderer. Amerikaner befürchteten eine Verschärfung der Waffengesetze. Dieser wollten sie zuvorkommen.

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel vollständig zu lesen.