Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

China drückt die Preise.

Alexander Trentin

Aus Fernost droht Gefahr für die kleineren Unternehmen, meinen die Analysten von Bank of America. Die obige Grafik zeigt den Zusammenhang zwischen den chinesischen Produzentenpreisen und der jährlichen Performance des US-Small-Cap-Index Russell 2000. Wenn die Produzentenpreise in der Volksrepublik gesunken sind, ging es oft auch mit den Aktien der kleineren Unternehmen bergab. Das Problem: China exportiert Deflation.

Denn die dortigen Exporteure sichern sich über niedrigere Preise weltweite Marktanteile – tatsächlich handelt es sich um eine reale Abwertung der chinesischen Währung Yuan, während sich der Wechselkurs nominal kaum verändert. Um mithalten zu können, müssen die Unternehmen im Westen ihre Produktpreise ebenfalls senken. Das geht auf Kosten der Marge. Die Aktienkurse kommen dementsprechend unter Druck.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?