Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Hohe Bewertungen.

Frank Heiniger

Mit den Geschäftszahlen mehrerer US-Grossbanken nimmt in dieser Woche die Berichtssaison zum dritten Quartal Fahrt auf. Gegenwärtig rechnet die Analystengilde damit, dass die Gewinne im US-Leitindex S&P 500 gegenüber dem Vorjahr um 20,5% eingebrochen sind. Das entspräche dem stärksten Rückgang seit dem zweiten Quartal 2009, als sich die Überschüsse um rund 27% verringerten.

Trotz der düsteren Aussichten sind die Aktienkurse über die letzten Monate markant gestiegen. Vor allem dank massiven Stützungsmassnahmen der Notenbanken notiert der S&P 500 (dunkelblaue Linie) inzwischen deutlich über dem Niveau von Jahresbeginn und nahe einem Allzeithoch. Diese Börsenerholung steht in Kontrast zur Entwicklung in den Gewinnerwartungen für die kommenden zwölf Monate (orange Linie): Zwar haben sich die Prognosen gegenüber dem Tiefst von Mai erholt. Sie liegen aber weiterhin deutlich unter dem Vor-Pandemie-Niveau. Bitte , um diesen Artikel vollständig zu lesen.

Leser-Kommentare