Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Klimakrise verschreckt Immobilienkäufer.

Martin Lüscher, New York

Florida hat ein Problem. Der amerikanische Südstaat ist fast vollständig von Wasser umgeben. Im Osten der Atlantik, im Westen der Golf von Mexiko. In Zeiten von schmelzenden Polkappen ist das ein Risiko für die drei Viertel der 21 Mio. Floridianer, die in Küstengebieten leben.

Statt Sonne, Strand und schönes Wetter drohen steigende Wasserpegel, überlaufende Kanalisationen und immer häufiger Überschwemmungen. Für Immobilienbesitzer sind das wenig rosige Aussichten. Das zeigt sich unterdessen auch an den Transaktionen am Häusermarkt.

Wie Finanzprofessor Benjamin Keys und Philip Mulder von der Wharton School der University of Pennsylvania in einer Studie zeigen, gibt es am Immobilienmarkt von Florida eine Zweiteilung. Häuser, die vom steigenden Meeresspiegel bedroht sind, verkaufen sich verglichen mit den Vorjahren seit 2013 immer weniger. Dieser Artikel ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital-Abonnements ab 28 Fr. / Monat Zu den Abonnements Bereits abonniert?

Leser-Kommentare