Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Kanadas Zentralbank reduziert als Erste ihr QE.

Andreas Neinhaus

Diese Woche tagt der Offenmarktausschuss der US-Zentralbank, und erneut stellt sich die Frage, wann die Währungshüter die Öffentlichkeit erstmals auf einen geldpolitischen Kurswechsel vorbereiten werden. Im Mittelpunkt stehen die Anleihenkäufe, mit denen massiv Liquidität in das Geldsystem gepumpt wird, die sogenannte quantitative Lockerung (Quantitative Easing, QE). Dass die Käufe verringert werden müssen, ist angesichts der wirtschaftlichen Erholung offensichtlich. Nur, wie sag ich’s den Marktteilnehmern, ohne dass ein Kurssturz an den Anleihenmärkten und allenfalls den Börsen losgetreten wird?

Interessanterweise haben die Kollegen des Fed diesen Schritt vergangene Woche bereits vollzogen, ohne einen Stimmungsumschwung auszulösen. Die Nachricht wurde vielerorts gar nicht registriert. Die Bank of Canada (BoC) beschloss an ihrer geldpolitischen Sitzung, dass sie ihr QE zurückfährt. Wöchentlich wird sie ab heute Staatsanleihen im Wert von nur noch 3 Mrd. kan. $ erwerben, bisher waren es mindestens 4 Mrd. kan. $ gewesen. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare