Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Millionen Arbeitslose, aber Arbeitskräftemangel.

Peter Rohner

Der US-Arbeitsmarktbericht am vergangenen Freitag war ein Schocker. Statt wie erwartet 1 Mio. Jobs wurden im April laut dem Arbeitsstatistikbüro BLS nur 266’ooo geschaffen. Natürlich zeugt diese Fehleinschätzung auch von den eklatanten Schwächen der Prognosemodelle, doch das enttäuschende Ergebnis zeigt: Es läuft am US-Arbeitsmarkt noch lange nicht so rund, wie andere Konjunkturindikatoren erhoffen lassen.

Den Finanzmärkten mag es recht sein, denn keine Vollbeschäftigung bedeutet keine straffere Geldpolitik. So haben die Börsenkurse neue Höchst erklommen.

Doch der US-Arbeitsmarkt gibt weiterhin Rätsel auf.

Während knapp 10 Mio. Amerikaner arbeitslos sind, beklagen Unternehmen, dass sie keine Leute finden. Nicht nur Tech-Konzerne, sondern auch KMU haben Mühe. Das geht aus einer Umfrage des Branchenverbands National Federation of Independent Business (NFIB) hervor: Wie die obige Grafik zeigt, geben 42% an, dass sie offene Stellen haben, die sie nicht besetzen können (Job openings hard to fill) – ein Rekord. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare