Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Das Inflationsgespenst des Fed.

Alexander Trentin

Zwar läuft die Konjunktur gemäss Indikatoren wie den Einkaufsmanagerindizes rund. Doch der Aufschwung sorgt für Verwerfungen, die manche Marktakteure stark verunsichern. Denn es wird immer schwieriger, die Nachfrage zu bedienen. Vorprodukte werden knapp, und auch die Konsumentenpreise ziehen an. In den USA ist die Teuerung deutlich stärker als erwartet gestiegen.

Optimisten glauben, dass sich das Anziehen der Inflation nur als vorübergehendes Phänomen entpuppen wird. Man müsse einfach warten, bis die Unternehmen ihre Kapazitäten ausgebaut haben und die Lieferketten wie gehabt funktionieren. Der Anleihenmarkt zeichnet aber ein anderes Bild: Die amerikanischen inflationsgeschützten Staatsanleihen (TIPS) sind als Hedge gegen die Teuerung nun bei Anlegern stark nachgefragt. Das senkt die Rendite und erhöht die implizierte Inflationserwartung. Sie ist von fast 0% im März 2020 gerade zu explodiert. Mitte Woche notierte sie kurzfristig auf über 2,8% und damit so hoch wie zuletzt vor sechzehn Jahren. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare