Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Zinsspekulation.

Andreas Neinhaus

Nach der Fed-Sitzung ist vor der Fed-Sitzung. Der Offenmarktausschuss der amerikanischen Notenbank hatte vergangene Woche in Aussicht gestellt, dass der US-Leitzins vermutlich bereits 2023 und nicht erst 2024 erhöht wird. Die Ausschussmitglieder sprechen sich nun für zwei Zinserhöhungen im Jahr 2023 aus. Aktuell hält das Fed das Zielband der Fed-Funds-Geldmarktsätze auf 0 bis 0,25%.

Fed-Chef Jerome Powell unterstrich an der Pressekonferenz aber, dass seine Kollegen keinen verbindlichen Zinspfad vorgegeben hätten, sondern nur individuelle Eischätzungen. Damit hat er die Saison der Zinsspekulation eröffnet. Am Anleihenmarkt sorgten die Einschätzungen aus Washington für Renditeschwankungen. Die Verzinsung der richtungsweisenden US-Treasury-Anleihen schnellte zunächst nach oben, gab dann aber nach. Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare