Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Kupfer zu Gold machen.

Sylvia Walter

Für die Rohstoffanalysten von Goldman Sachs scheint die Sachlage völlig klar zu sein: Der Kupferpreis wird weiter steigen. Und dies nicht nur in der kurzen Frist, sondern einige Faktoren sprächen dafür, dass sich mit dem rötlichen Halbedelmetall auch in der langen Frist gutes Geld verdienen lässt.

Vom derzeitigen Kursniveau von etwa 9700 $ pro Tonne könne der Preis bis Jahresende 10% steigen und in einem Jahr 20% höher liegen als aktuell, so die Prognosen der US-Investmentbank.

Der Markt werde dauerhaft in Unterversorgung bleiben, die Lücke zwischen Nachfrage und Angebot auf dem Kupfermarkt werde in den kommenden zehn Jahren nur noch grösser werden (dunkelblaue Linie). Diese Lücke bestimmt auch die Richtung der Preisentwicklung von Kupfer mit einem Vorlauf von etwa einem Jahr (hellblaue Linie). Dieser Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Digital 5 Wochen ab CHF 20.– Jetzt testen Bereits abonniert?

Leser-Kommentare