Blogs / Momentum / Chart des Tages

Der Chart des Tages

Was die Aktienkurse treibt.

Alexander Trentin

Die billige Liquidität gibt der Börsenrally keine Impulse mehr. Das zeigt die obige Grafik. Sie basiert auf einer Schätzung der UBS, welche Faktoren in welchem Ausmass die US-Aktienkurse antreiben. Günstige Finanzierungsbedingungen haben seit dem Kurseinbruch wegen der Pandemie im Frühjahr 2020 rund die Hälfte des Gewinns im US-Leitindex S&P 500 zu verantworten. Rund ein Viertel stammt vom Wirtschaftswachstum und dem Gewinnzuwachs. Und ein weiteres Viertel ist auf andere Faktoren zurückzuführen.

Das bessere Konjunkturumfeld hat seit Ende vergangenen Jahres bis etwa diesen Juli den Aktien Schub gegeben. Seitdem hat auch dieser Börsentreiber an Kraft verloren. Was versteckt sich aber hinter den ominösen «anderen Faktoren»? Die Analysten von UBS nehmen an, dass zu diesen Faktoren die Aktienrisikoprämie gehört – diese besagt, wie viel Zusatzrendite die Aktieninvestoren gegenüber sicheren Anlageformen einfordern. Die Risikoprämie sei gesunken, das verteuere die Aktienbewertungen: Damit steigen die Börsenkurse, obwohl weder die Zinsen sinken noch die Gewinne der Unternehmen steigen.

Der ganze Text ist für Abonnentinnen und Abonnenten reserviert. Abonnieren Bereits abonniert?

Leser-Kommentare